Flex Poliermaschine - damit die Autopolitur gelingt


Poliermaschine Flex

Drei Dinge werden für ein ideales Oberflächen-Finish benötigt: Geschicklichkeit, Einfühlungsvermögen und selbstverständlich Flex.

Mit dem perfekten System aus Poliermaschine, Pad und Politur glänzen Profis in der Lackiererei, KFZ-Allroundtalente sowie Hobbynutzer mit Ambitionen.

Entscheidend ist insbesondere die geeignete Kombination, denn je nach Kenntnis, Material und Beschaffenheit des Lackes erzielen Sie mit den richtigen Bestandteilen der Flex Poliermaschine sicherlich glänzende Resultate.

Exzenter, Zwangsantrieb
* * * * *
Exzentermaschine Flex XC 3401
Produktname
  • Leistung
    900 Watt
  • Drehzahl
    9600 U/Min
  • Polierteller
    ∅ 160 mm
  • Kabellänge
    4,00 m
Vorteile:
  • Top Verarbeitung
  • Handhabung
  • Leistung
Nachteile:
  • Gewicht
  • Preis
Akku Poliermaschine
* * * * *
PE 150 18.0-EC
PE 150 18.0-EC
  • Leistung
    18 V
  • Drehzahl
    1450 U/Min
  • Polierteller
    ∅ 160 mm
  • Kabellänge
    -
Vorteile:
  • Sanftanlauf
  • Kein Kabel
  • Zubehör
Nachteile:
  • Keine
Rotationspolierer
* * * * *
Flex PE 14-2 150 Poliermaschine
Flex PE 14-2 150 Poliermaschine
  • Leistung
    1400 Watt
  • Drehzahl
    2100 U/Min
  • Polierteller
    ∅ 200 mm
  • Kabellänge
    4,00 m
Vorteile:
  • Verarbeitung
  • Handhabung
  • Gewicht
Nachteile:
  • Preis
Rotationspolierer
* * * * *
Flex PE 14-1 180
Flex PE 14-1 180
  • Leistung
    1400 Watt
  • Drehzahl
    1380 U/Min
  • Polierteller
    ∅ 250 mm
  • Kabellänge
    4,0 m
Vorteile:
  • Leistung
  • Kühlung
  • Sanftanlauf
Nachteile:
  • Keine
Rotationspolierer
* * * * *
Flex PE 8-4 80 für kleine Flächen
Flex PE 8-4 80
  • Leistung
    800 Watt
  • Drehzahl
    3900 U/Min
  • Polierteller
    ∅ 80 mm
  • Kabellänge
    4,0 m
Vorteile:
  • Preiswert
  • Sanftanlauf
  • Drehzahlvorwahl
Nachteile:
  • Kein Teller dabei
Rotationspolierer
* * * * *
Flex PE 14-3 125
Flex PE 14-3 125
  • Leistung
    1400 Watt
  • Drehzahl
    3700 U/Min
  • Polierteller
    ∅ 160 mm
  • Kabellänge
    4,0 m
Vorteile:
  • Sanftanlauf
  • Leistung
  • Ergonomisch
Nachteile:
  • Kein Teller dabei
Exzenter, freilaufend
* * * * *
Flex XFE 7-15 150
Flex XFE 7-15 150
  • Leistung
    710 Watt
  • Drehzahl
    4500 U/Min
  • Polierteller
    ∅ 160 mm
  • Kabellänge
    4,0 m
Vorteile:
  • Leistung
  • Sanftanlauf
  • Gasgebeschalter
Nachteile:
  • Keine
Exzenter, freilaufend
* * * * *
Flex XFE 7-12 80 für kleine Flächen
Flex XFE 7-12 80
  • Leistung
    700 Watt
  • Drehzahl
    5500 U/Min
  • Polierteller
    ∅ 80 mm
  • Kabellänge
    4,0 m
Vorteile:
  • Sanftanlauf
  • Drehzahlvorwahl
  • Hoher Wirkungsgrad
Nachteile:
  • Keine

Die Antriebsarten bei Flex Poliermaschinen


1. Rotativ

Rotativ

Poliermaschinen mit Rotation sind am häufigsten anzutreffen. Von der Optik ist kaum eine Differenzierung von den Exzenter-Ausführungen möglich. Diese Modelle erreichen eine hohe Rotationsgeschwindigkeit und beseitigen ebenfalls tiefere Lackkratzer.

Wegen der höheren Geschwindigkeit erhält der zu Polierende Lack manchmal eine starke Erhitzung. Zum Teil müssen Sie aufpassen, dass nicht zu viel Material von der Oberfläche abgetragen wird. Das Handling mit einer Rotations-Poliermaschine ist deswegen kniffliger. Diese Geräte richten sich in erster Linie an Profis.

Charakteristiken

  • Maximale Leistung in der Abtragung

  • Erfahrung im Umgang wird vorausgesetzt

  • Unverzügliche Entfernung von Kratzern

  • Mögliche Bildung von Hologrammen

2. Exzenter, zwangsangetrieben

Exzenter, zwangsangetrieben

Diese Poliermaschinen werden fast ausschließlich zum Polieren von Autolacken verwendet. Das Handling ist über die beiden Bügelgriffe ein wenig gewöhnungsbedürftig.

Die Geräte besitzen eine geringe Maschinenleistung und eine Regulation der Drehzahl ist nicht möglich.

Charakteristiken

  • Eignet sich für sämtliche Anwendertypen

  • Einfaches Handling

  • Keine Bildung von Hologrammen

  • Niedrige Abtragsperformance

  • Eignet sich perfekt zum Finishing

3. Exzenter, freilaufend

Exzenter, freilaufend

Der Polierteller führt elliptische Bewegungen aus und dreht nicht auf einer Stelle. Der Schleif- und Polierteller schwingt gewissermaßen über die Oberfläche und verteilt gleichmäßig das Poliermittel. Für Anfänger ist diese Maschine hervorragend geeignet.

Der zu Polierende Untergrund wird durch die abwechselnde Bewegung keinen großen Strapazen ausgesetzt. Es bildet sich keine große Reibungshitze, da eine großflächigere Bearbeitung der polierten Fläche stattfindet. Sie können einen individuellen Druck ausüben und ebenfalls die Drehzahl nach Ihren Wünschen einstellen.

Charakteristiken

  • Für sämtliche Anwender geeignet

  • Einfaches Handling

  • Keine Bildung von Hologrammen

  • Niedrige Leistung in der Abtragung

  • Perfekt geeignet zum Finishing

Rotationspolierer


Flex PE 14-2 150

Flex PE 14-2 150

Die Flex Poliermaschine im High End Bereich richtet sich an die professionelle Aufbereitung von Fahrzeugen. Mit einer Leerlaufdrehzahl von 380-2100 Umdrehungen in der Minute und einer Leistungsaufnahme von 1400 Watt erzielt sie einen idealen Drehzahlbereich sowie einen hohen Drehmoment.

Die mit VR-Elektronik ausgestattete PE 14-2 150 steht unter anderem für die Aufbereitung von Fahrzeugen, Karosseriebau, Möbel sowie Acrylglas bereit.

Flex PE 14-1 180

Flex PE 14-1 180

Diese Flex Poliermaschine ist ein Profi für voluminöse waagerechte und senkrechte Flächen und Materialien mit Hitzeempfindlichkeit. Sie kommt ebenfalls zur Anwendung wenn voluminöse Polierkörper notwendig sind.

Mit einer Leistungsaufnahme von 1400 Watt und einer Leerlaufdrehzahl zwischen 250-1350 Umdrehungen pro Minuten eignet sich das High End Gerät für die Aufbereitung von Fahrzeugen, Acrylglas, Möbel sowie dem Maritim- und Aviationbereich.

Flex PE 8-4 80

Flex PE 8-4 80

Das handliche Gerät mit einer Leerlaufdrehzahl von 1300-3900/min und einer Leistungsaufnahme von 800 Watt stellt ein handliches Gerät für minimale Flächen dar. Die Flex Poliermaschine eignet sich perfekt als Ergänzungs-Polierer.

Mit einer VR-Elektronik und einer Spindelarretierung ausgestattet kommt sie im Karosseriebau, bei der Aufbereitung von Fahrzeugen sowie im Bereich Smart Repair zum Einsatz.

Flex PE 14-3 125

Flex PE 14-3 125

Die Flex PE 14-3 125 verfügt beispielsweise über eine VR-Mikroprozessor-Elektronik, eine ergonomische Bauform, sowie ein vier Meter Kabel. Mit einer Leistungsaufnahme von 1400 Watt erzielt das Gerät eine Leerlaufdrehzahl zwischen 1100-3700 Umdrehungen pro Minute.

Das Allroundtalent richtet sich insbesondere an kleine bis mittlere Polierkörper und kommt vorzugsweise in Werkstätten, in der Lackierwerkstatt, im Karosseriebau sowie im Smart Repair zur Anwendung.

Exzenterpolierer mit Zwangsantrieb - Flex XC 3401 VRG


Flex XC 3401 VRG

Mit diesem Exzenterpolierer werden drehende und extravagante Bewegungen verschmolzen. Die Flex XC 3401 zeichnet sich durch VR-Mikroprozessor-Technik, einer hohen Laufruhe und einem dauerhaften Zwangsantrieb aus. Mit einer Leerlaufdrehzahl zwischen 3200-9600 Umdrehungen pro Minute und einer Leistungsaufnahme von 900 Watt besitzt die Maschine einen 8 mm Polierhub, eine Spindelarretierung und eignet sich für temperaturempfindliche Lacke.

Die Maschine richtet an die Bereiche Fahrzeugaufbereitung, Maritim, den Kfz-Handel, Kfz-Werkstatt, Lackierwerkstatt und Smart Repair.

Exzenterpolierer freilaufend


Flex XFE 7-15 150

Flex XFE 7-15 150

Die Flex XFE 7-15 150 stellt ein perfektes Gerät für Einsteiger und für Arbeiten in zweistufigen Arbeitsabläufen dar. Die Flex Exzenter Poliermaschine sorgt als Supplement zum Rotationspolierer für eine schnelle Entfernung der Hologramme und für ein einwandfreies Finish.

Zu den technischen Merkmalen der Flex Poliermaschine zählen ein freilaufender Antrieb, ein flacher Getriebekopf, ein Polierhub von 15 mm sowie die integrierte VR-Mikroprozessor-Elektronik. Die Leistungsaufnahme beträgt 710 Watt, bei einer Leerlaufdrehzahl von 1500-4500 Umdrehungen in der Minute. Diese Flex Poliermaschine kommt in der Lackierwerkstatt, Fahrzeugaufbreitung, Kfz-Handel usw. zum Einsatz.

Flex XFE 7-12 80

Flex XFE 7-12 80

Die minimale griffige Flex Poliermaschine überzeugt mit einem freilaufenden Antrieb und VR-Elektronik.

Das Gerät mit 700 Watt erzielt zwischen 1800-5500 Umdrehungen in der Minute und steht für die Kfz-Werkstatt, Fahrzeugaufbreitung, Maritim, Acrylglas und Smart Repair bereit.

Flex Akku Poliermaschine PE 150 18.0-EC


Flex PE 150 18.0-EC

Einen Schutz erhält die Flex Poliermaschine mit Akku durch das Electronic Management System. Das Flex Akku-System erlaubt den Betrieb mit einem 18,0 V Akkupack. Die Akku-Kapazität beträgt 2,5 oder 5,0 Ah bei einer Leerlaufdrehzahl zwischen 150-1450/min.

Mit Ausnahme der Flex Poliermaschine PE 14-1 180 sowie der PE 8-4 80 Poliermaschine von Flex sind alle obigen Modelle ebenfalls als Set erhältlich.

Erhältliches Zubehör von Flex


  • Gedämpfte Klett-Teller

  • Adapter

  • Spezielle gedämpfte Klett-Teller

  • Gedämpfte Klett-Teller mit Zahnrad

  • Polieraufsatz

  • Mikrofaser-Poliertücher

  • Diverse Schwammtypen

  • Pads

  • Polituren

  • Tücher

Polieren für Anfänger


Über das Unternehmen Flex


Flex

Das Unternehmen Ackermann + Schmitt wurde 1922 in Stuttgart-Bad Canstatt gegründet.

Der Hersteller von Elektrowerkzeugen gelang es Ende der 1920er Jahre, einen Austausch der flexiblen Welle durch eine Winkelgetriebe vorzunehmen. Es folgte die Etablierung der Bezeichnung Flex.

Im Jahre 1935 wurde der erste niedertourige Winkelschleifer präsentiert. Die Firma folgte 1954 mit dem ersten hochtourigen Winkelschleifer. Die Funktion der Flex änderte sich nicht, jedoch erfolgte eine permanente Weiterentwicklung. Durch die Erhöhung der Motorenleistung und Verkleinerung der Motoren erzielten die Geräte eine höhere Langlebigkeit, eine gesteigerte Ergonomie und einen minimalen Geräuschpegel.

Die Grundbasis des Winkelschleifers zeigte Erfolg und Effizienz. Sie kam auch bei anderen Maschinen zum Einsatz und stellte die Basis für zahlreiche neue Erfindungen dar.

Sämtliche Motoren werden am heutigen Stammsitz in Steinheim gefertigt. Sämtliche Fertigungsstufen und der Qualitätsstandard entsprechen DIN EN ISO 9001:2008. Aktuelle Bearbeitungsmaschinen stellen ein Garant für die hohe Adaptivität in der Produktion dar und reagieren innerhalb einer kurzen Zeitspanne auf individuelle Kundenwünsche. Während des kompletten Fertigungsprozesses werden standardmäßig Prüfungen hinsichtlich Qualität und Funktionalität vorgenommen.

Sämtliche neuen Entwicklungen "Made in Germany" und die vorhandenen Produkte werden permanent auf den Prüfständen einem praxisnahen Einsatz durch Qualitäts- und Funktionsprüfungen unterzogen.

1996 wurde das Unternehmen in Flex-Elektrowerkzeuge GmbH umfirmiert. Erstmals wurden 1987 Hochglanzpolierer präsentiert. Langhalsschleifer für den Trockenbau wurden 1997 eingeführt. 2004 wurde das Unternehmen an Stanley Black & Decker verkauft. Die chinesische Firma Chervon Holding übernahm Flex-Elektrowerkzeuge 2013.

Das könnte Sie auch interessieren: